Elternverein Fichtnergasse - Elternverein Wozu
Elternverein Fichtnergasse - Elternverein Wozu

Elternverein - Wozu ?


Ergänzend zum unverzichtbaren und vorrangigen Individualrecht jedes Erziehungsberechtigten ist es sinnvoll, ja sogar notwendig, ELTERNVEREINE als Interessensvertretungen zur Bewusstmachung und Durchsetzung von Anliegen und Forderungen, die alle Eltern betreffen, an Schulen einzurichten.

Die Aufgaben und Ziele der Elternvereine sind nach Schulart und Rechtsträgerschaft der betreffenden Schulen verschieden. Für den AHS-Bereich sind aus der praktischen Tätigkeit der Elternvereine im Wesentlichen zwei Hauptaufgabengebiete zu erkennen.

  • Die Wahrung der Elterninteressen innerhalb der Schule hinsichtlich der Bildung der Kinder und der mit ihrem Schulbesuch zusammenhängenden Fragen; z.B. gegenüber SchulleiterInnen, LehrerInnen und Eltern.
  • Die Wahrung der Eltern- bzw. Schulinteressen nach außen; z.B gegenüber Behörden und sonstigen Institutionen.

Die Mittel zur Erfüllung dieser wichtigen Aufgaben sind in den Statuten festzuschreiben.

Ein Mittel ist der  Mitgliedsbeitrag in der Höhe von € 35.- p.a.

Die gesamten Mittel, Beiträge, Spenden und sonstige Einnahmen, werden nur für Leistungen verwendet, welche vorrangig den SchülerInnen zu Gute kommen.

  • Schülerversicherung für Ereignisse, welche nicht von der normalen Schülerversicherung gedeckt sind (z. B. Hubschraubertransport bei Sportveranstaltungen, Schikursen,... ),
  • Unterstützungen bedürftiger SchülerInnen bei Schikursen, Sportwochen, Sprachreisen,
  • Zuschüsse für die Anschaffung von Unterrichtsmaterialen, welche nicht von der Schule getragen werden.(zB. Bücher für die Bibliothek, CD-Player, Fernseher usw.) und noch viele mehr. (Auskünfte darüber erteilen Ihnen sicher alle Organe des Elternvereins).
  • Zuschüsse für Lehrveranstaltungen, die zwar für die Umsetzung schulautonomer Schwerpunkte (z.B. Sprachen) wichtig sind, deren Kosten aber von der Schule nicht getragen werden können.

Elternvereine sind unabhängige, eigenverantwortliche Vereine. Ihre Bildung richtet sich nach dem österreichischen Vereinsgesetz. Eine schulbehördliche Zulassung ist nicht vorgesehen. Für interne Belange der Elternvereine sind daher weder das Bundesministerium, noch der Wiener Stadtschulrat zuständig.

Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft im Elternverein ist freiwillig und mit der Zahlung eines Mitgliedsbeitrages verbunden. Mitglied des Elternvereins sind die Eltern und nicht die Kinder, daher ist der Beitrag auch bei mehreren Kindern nur einmal zu bezahlen.Bei Kindern an verschiedenen Schulen ist der höchst festgelegte Beitrag auf die Anzahl der Schulen gleichmäßig aufzuteilen.
Mitglied und somit in der Hauptversammlung aktiv und passiv wählbar ist jeder, dem nach den Statuten des jeweiligen Elternvereins dieses Wahlrecht zukommt und der den Mitgliedsbeitrag bezahlt hat.

Recht auf Information
Mitglieder der Elternvereine haben das Recht auf Information über alle Angelegenheiten, die die Eltern und SchülInnen im Rahmen des Schulgeschehens betreffen.
Der Obmann⁄die Obfrau hat das Recht, Einblick in alle Erlässe zu nehmen. Von jenen Erlässen, die für die Arbeit der Schulpartner besonders wichtig sind, muss er⁄sie ein Exemplar erhalten.

Recht auf Anhörung
Mitglieder der Elternvereine können der Schulleitung bzw. den KlassenlehrerInnen Vorschläge, Wünsche und Beschwerden mitteilen. Dies wird am zweckmäßigsten über die KlassenelternvertreterInnen an den Klassenvorstand und über den Obmann⁄die Obfrau an die Direktion geschehen.

Recht auf Mitbestimmung und Mitsprache
Der Elternverein entsendet drei VertreterInnen und drei StellvertreterInnen in den Schulgemeinschaftsausschuss.

Aufgaben der Elternvereine
  • Wahrung der Elternrechte
  • Enge Zusammenarbeit mit Eltern, SchulleiterInnen und LehrerInnen um die Unterrichts- und Erziehungsarbeit der Schule positiv zu beeinflussen
  • Mitverantwortung in Bezug auf das Schulgeschehen
  • Beratung der Eltern bei Fragen, die das Schulgeschehen betreffen
  • Hilfe und Unterstützung für bedürftige SchülerInnen (aber keine regelmäßige Fürsorgetätigkeit)
  • Durchführung von Veranstaltungen, die den Vereinszweck fördern
  • Unterstützung der Aktivitäten der Schulgemeinschaft
  • Unterstützung bei der Anschaffung besonderer Lehrmittel